So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Kastenfenster für Schallschutz durch zwei hintereinanderliegende Fensterscheiben selbst erstellen?

Heute mal meine erste, vielleicht laienhaft wirkende Frage in die Runde zum Thema "Schallschutz" (Straßenlärm soll "draußen bleiben") Es gibt spezielle Schallschutzfenster, es gibt Kastenfenster deren etliche Vorteile viel zu wenig bei Neubauten gewürdigt wird- sie werden kaum eingebaut. Ich bin von den Eigenschaften der Kastenfenster beeindruckt und nun die Frage an den ein oder anderen Fachmann: Ein "Kastenfenster" sind doch quasi zwei hintereinander liegende, angebrachte Fenster mit einem bestimmten Abstand (z.B. 15 cm).

Wenn ich nun "einfach" hinter das bei uns normal eingebaute "Energiesparfenster" im entsprechenden Abstand ein "neues" einbaue, müsste der Effekt und Wirkung doch das gleiche sein! Durch die entstandene (neue) Kammer, habe ich doch nun "ein Kastenfenster" welches a) zur Energieeinsparung sorgt aber bei uns eher als b) Schallschutzmaßnahme, gedacht ist?

Herr D. 14.11.2017

Fenster Energieberater

Schall begegnet man mit Masse und Fugendichtigkeit. Schallwellen kann man am besten durch unterschiedliche Glasstärken brechen.

10 mm Scheibe - 4 mm Scheibe - 6 mm Scheibe. Ist der Randverbund nicht ganz dicht, dann bringt das alles nichts.

3 Hilfreiche Antwort
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden