So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Neue Dacheindeckung - muss die Zwischensparrendämmung nachgebessert werden?

Wir haben unser Dach im Jahr 2014 von innen zwischen den Sparen gedämmt. Jetzt möchten wir nur die Eindeckung vom Dach austauschen. Sind wir verpflichtet nach den neuen EnEV Regel nachbessern (Nachdämmen)?

Frau Z. 27.02.2021

Dach Dämmung

Wenn die Dämmwerte bzw. die kW. Werte noch,
stimmen was ich bezweifle? dann ,nicht aber
die vorhandene Dämmung kann aufgebaut werden wenn der Sparenquerschnitt ausreichend ist, ? Sparenquerschnitt kann erhöht werden mit 4/6 Sparenhölzer bis 4/8
Sparenhölzer, und 30/ 50 mm. Dachlatten.
Vg. Dachdeckermeister
Michael Overdick sen.

0 Hilfreiche Antwort

Wie hier schon vom Herrn Glahe beantwortet muss die Dachdämmung einen U-Wert von 0,24 W/(m² x K) aufweisen. Je nach Dämmmaterial der eingebaut wurde, der Dämmstärke, dem Abstand-und Sparrendicke, kann der U-Wert erreicht sein oder auch nicht. Dazu kommt noch die Innenbeplankung, (Gipskartonplatten) eventuell die ruhende Luft zwieschen der Beplankung und der Dampfbremse. Das alles beinflust den U-Wert und kann mit einem U-Wert Berechnungsprogram berechnet werden. Stellt sich danach heraus, dass der U-Wert nicht erreicht wurde, kann man mit einer Aufsparrendämmung (das Dach wird ja ohnehin neu gemacht) und eventuell Untersparrendämmung (falls noch keine Innenbeplankung erfolgte) ihn um einges verbessern. MfG F.Meinhardt

0 Hilfreiche Antwort

Jetzt weiterlesen

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden