So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Backofen an normaler Steckdose?

Wir bekommen eine neue Küche und die Kochplatte ist vom Backofen getrennt. Die Kochplatte bleibt wo auch die bisherige war. Der Zugang zum Starkstrom dürfte also kein Problem sein.

Der Backofen soll an eine normale Steckdose angeschlossen werden. 1) Reicht das aus? und 2) Wir wollten über eine 2-fach Schutzkontaktsteckdose in eine 1-fach Schalterdose einbauen und dort Backofen und Kühlschrank anschliessen. Gibt das Probleme?

Herr C. bei Grünberg, 18.09.2020

Küche Elektriker

Stromkreise richtig absichern

Um die Elektroinstallation nicht zu überlasten, gilt folgende Faustregel: Geräte mit einer Anschlussleistung von mehr als 2.000 Watt benötigen einen eigenen Stromkreis. Hierzu zählen etwa Waschmaschine, Wäschetrockner, Backöfen, Geschirrspüler, Induktionskochfelder und auch viele Mikrowellengeräte. Ebenso sollten für Heizung und Durchlauferhitzer sowie Assistenzeinrichtungen, beispielsweise Treppenlifte und Notrufsysteme jeweils ein separater Stromkreis eingeplant werden. Jeder Stromkreis benötigt zudem eine eigene Überstromschutzeinrichtung. Während der Leitungsschutzschalter (LS-Schalter) vor den Folgen einer Überlastung schützt, beugt der Fehlerstrom-Schutzschalter (FI-Schalter) gefährlichen Stromunfällen wirksam vor. „Bei einigen Geräten wie Waschmaschine oder Wärmepumpe ist der herkömmliche FI-Schutzschalter übrigens nicht ausreichend“, erklärt der ELEKTRO+-Experte. Grund dafür sind die einphasigen Frequenzumrichter, die in den Geräten verbaut sind. Kommt es zu einem Defekt, können Fehlerströme mit Mischfrequenzen entstehen. Daher sollte in solchen Fällen ein FI-Schutzschalter Typ F eingesetzt werden, der die Fehlerströme mit Mischfrequenzen zuverlässig erfasst und im Ernstfall die Stromzufuhr sofort unterbricht.

0 Hilfreiche Antwort

Der Backofen an einer 230 V Steckdose ist üblich,sollte aber eine eigene Absicherung haben. Wenn das nur sehr schwer zu realisieren ist ,dann wenigstens eine geeignete 2 fach Steckdose einsetzen. Es kann aber passieren das die Sicherung ab und zu auslöst.Auch bitte beachten das hier eine passende 16 A Sicherung (Leitungsschutzschalter) vorgeschaltet ist.

0 Hilfreiche Antwort

Es gibt für solche Fälle Anschlusssets welche eine Phase der Herdanschlußdose für den Backofen rausführen. Da ist dann ein Schukostecker für den Ofen dran.
Bitte in jedem Fall von einem Elektrofachmann ausführen lassen, da dafür die alte Herdanschlußdose ausgetauscht werden muß.
Vorraussetzung ist aber, dass sie einen dreipoligen Automaten (nicht drei einpolige!) in Ihrem Sicherungskasten für den Herd haben und ein 5-adriges Kabel als Zuleitung für die Herdanschlußdose verlegt wurde. Die Aufteilung ist 2 oder eine Phase für das Kochfeld und eine für den Backofen.
Ein dreipoliger Leitungsschutzschalter deswegen weil es nicht zulässig ist 2 oder mehr unterschiedliche Stromkreise in einer Dose zu verschalten. Im Fehlerfall muß die Zuleitung allpolig vom Netz getrennt werden!
Wie man bei einer 4 adrigen Zuleitung verfährt, weiß ihr Elektriker.

0 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden