So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Haus&Co Service: Finden Sie Ihren Photovoltaik-Installateur unter 040 / 299960927

Wieviel des erzeugten Stroms darf ich ins Netz einspeisen?

Frage zur Leistungsbegrenzung: Bedeutet das, dass max. 60% der von der PV-Anlage erzeugten Energie (Gesamtjahresmenge) in das Netz eingespeist werde darf?

Herr V. bei Scheinfeld, 17.10.2016

Photovoltaik

Die 60% beziehen sich auf auf den Anteil der Nennleistung der PV- Anlage (nicht Jahressumme der kWh) der am Netzverknüpfungspunkt maximal anliegen darf, wenn man an dem Speicherförderungsprogramm der kfw teilnehmen will. Dies ist meiner Kenntnis nach gerade ausgeschöpft. Bei reinen Inselanlagen, die nicht in das Netz einspeisen entfällt nicht nur die Leistungsbegrenzung, sondern auch viele sonstige Steuer- und Netzanmeldungsformalitäten.

1 Hilfreiche Antwort

Die Wirkleistungsbegrenzung gemäß EEG beträgt 70%. Das bedeutet, dass Sie am Einspeisepunkt nicht mehr als 70% Ihrer Nennleistung der PV-Anlage einspeisen dürfen. Haben Sie einen Smart Meter im Einsatz, der Ihren Hausverbrauch misst, wird dieser bei der Leistungsreduzierung berücksichtigt.
Herzliche Grüße aus Nürnberg
Ralf Kinauer

1 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Haus&Co Service:

Kontakt zu Photovoltaik-Betrieben in Ihrer Umgebung:
040 / 299960927

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden