So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Solarspeicher nachrüsten - lohnt sich das?

Habe eine 6,3 kwp Pv-Anlage.

Ein Resu 6,5-Speicher hat eine Garantie bis zu 15400 kwh. Kenne den Anschaffungspreis nicht. Angenommen er würde 6000.-€ kosten und wäre nach der Garantie defekt, so hätte das Einspeichern und Herausholen von jeder kwh (6000.-€/15400 kwh) ist 0,38 € gekostet. Ohne Strompreissteigerung wäre dies weit mehr als der derzeitige Einkaufspreis.
Was ist an meiner Rechnung, abgesehen von der fehlenden Strompreissteigerung falsch?
Wieviel kostet in etwa so ein Speicher?

Herr S. bei Augsburg, 24.07.2019

Photovoltaik

Ihre Rechnung ist Gott sei Dank falsch. Die Garantie gilt nicht für 15.400 kWh, sondern für 15.400 Ladezyklen.
Diese Ladezyklen erreichen Sie wahrscheinlich nach etwa 15 Jahren. Ihre PV-Anlage produziert pro Jahr mindestens 6.000 kWh, bedeutet über 15 Jahre ca. 90.000 kWh.
Somit können Sie die Speicher Anschaffungskosten auf mindestens 90.000 kWh verteilen, wobei eine Garantie nicht bedeutet, dass Sie zu dem Zeitpunkt einen Toalausfall haben - oder bleibt Ihr Auto stehen, wenn die Garantie abgelaufen ist?
Im Übrigen spielen für die Berechnung der Speicherkosten mehrere Faktoren eine Rolle, die Erklärung würde aber diesen Rahmen sprengen. Im Übrigen gibt es Speicher, auf welche Sie unabhängig von Zyklen, 20 Jahre Garantie erhalten.
Für eine unverbindliche Beratung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

4 Hilfreiche Antwort
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden