So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Bad bis zur Decke gefliest - Schimmelgefahr?

in meinem jetzigen Bad sind die Wände bis zur Decke gefliest. Muss das sein?
Da ein Teil meiner Familie nach dem Duschen das Fenster nicht komplett öffnet sondern nur auf Kipp stellt, befürchte ich, dass dadurch das Bad anfälliger ist für Schimmel.
Ich würde lieber einen halbhohen Fliesenspiegel haben und den Rest der Wand locker verputzen. Ich denke, dass diese Variante atmungsakiver sein sollte als komplett geflieste Bäder.
Natürlich sollte auch das Lüftungsverhalten der Familie mit spielen - die glauben mir nur nicht. ;))

Frau R. bei Frankfurt am Main, 25.02.2019

Fenster Badezimmer Küche Entsorgung

Sie haben Recht. Es auf jeden Fall ideal für das Raumklima und zur Schimmelprävention wenn Teile der Wände in der Lage sind für den notwendigen Feuchteausgleich zu schaffen. Wir empfehlen dafür grundsätzlich Naturputze. In den meisten Fälle verwenden wird dafür Wellwall-Sumpfkalk-Wohlfühlputz. (www.wellwall.com) Er gewährleistet optimales Raumklima und bietet einen natürlichen Schimmelschutz. Durch seine großen Farb- und Oberflächengestaltungsmöglichkeiten entstehen damit herrliche Wohnbäder, nicht zu vergleichen mit den hochgefliesten Nasszellen.
Im Übrigen, im Winter nutzt das geöffnete Fenster oft auch wenig. Die kalte Außenluft kann die Feuchtigkeit des Raumes nicht binden. Feuchtigkeit und Nahrung in Form der Fliesen- und Silikonfugen sind der optimal Nährboden für Schimmel im Bad.

4 Hilfreiche Antwort
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden