So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

EEWärmeG an Erweiterungsbau mit Solarthermiekollektoren oder PV-Heizstab erfüllen

Ich plane an einer Gewerbehalle einen Erweiterungsbau als Wohnfläche. Neubau sozusagen. Auf der Halle befindet sich schon eine PV-Anlage. Kann ich anstelle der errechneten 10 m² Aperturfläche Solarkollektoren auch einen Teil der 15% EEWärmeG über den Einsatz eines PV-Heizstabes abgelten? Wenn ja, in welcher Höhe ist dies Anrechenbar? Hintergrund ist, dass die bislang eingeplante Heizungsanlage mit Pufferspeicher maximal 6-7 m² Solarkollektorfläche verträgt.

Herr H. bei Nürnberg, 22.01.2019

Solarthermie Holzheizung Photovoltaik Kamin / Ofen

Sie können einen Heizstab 3,5 KW von AC ELWA nutzen.Aber nicht für Heizung sondern nur für Brachwasser wenn es ein Kombispeicher ist.Also für Brauchwasser und Heizungsunterstützung.Der 3,5 KW Heizstab ist für ca. 600 L ausgelegt.Da können sie zu fast 100%
ihr Brauchwasser im Sommer( Frühling Herbst) bereiten.Ist der Speicher größer als 600L,kann man mehr Heizstäbe einbauen.Vorausstzung,der Speicher hat noch Einschraubmuffen von 11/2" frei.

1 Hilfreiche Antwort
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden