So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Fragen zum Umgang mit meiner Fußbodenheizung

Ich habe beim Bezug meiner Neubauwohnung keinerlei Unterlagen/Unterweisung/Bedienungsanweisungen der Fußbodenheizung erhalten. Beiläufig wurde erwähnt, man solle die Raumthermostate (7 Stück, jeweils ein/aus , 6 Stufen) immer auf Stufe 3 eingestellt lassen. Dies ergäbe eine angenehme Grundwärme und könne bei Kälte höher gestellt werden. Damit bin ich jedoch nicht zufrieden.
Fragen: Kann ich nach eigenem Befinden die Thermostate ganz ausschalten? Wie lange braucht die Heizung dann, wenn ich den Thermostat wieder einschalte? Oder sollte immer die 3 oder 2 oder 1 eingeschaltet bleiben, damit die Heizung in Betrieb bleibt? Entstehen aber dadurch nicht unnötige Heizkosten? Habe ich als Käufer der Wohnung Anspruch auf eine Bedienungsanweisung und/oder Unterweisung?

Herr S. bei München, 06.07.2016

Fußbodenheizung

Hallo lieber Kunde,

Der Sinn eines Raumthermostates ist es, damit eine Raumtemperatur als Sollwert vorzugeben, welche durch das Heizsystem erreicht werden soll. Folglich können Sie auch gerne von dieser "Grundwärme" wie sie vom Vorbesitzer beschrieben wird, abweichen und nach ihren Vorlieben die Sollwerte an den Thermostaten verändern. (Beispiel aus der Praxis: Küchenbereich, Gang / Flur und Untergeordnete Räume wie Ankleide Stufe 2, Wohnbereich Stufe 3-4 und Badezimmer oder WC Stufe 5). Hier darf gerne experimentiert werden. Auch das Abschalten von ganzen Kreisen ist möglich aber - wie Sie in ihrer nächsten Frage schon drauf eingehen - kann ein Fussbodenheizungsystem sehr träge sein. Die Reaktionsgeschwindigkeit der Fussbodenheizung hängt von vielen Faktoren ab, wie z.B. aktuelle Vorlauftemperatur, Fussbodenbelag, Estrichdicke, Überdeckungen durch Teppich. In der Regel kann man von einer Reaktionszeit von ca. 2h ausgehen.

Zum Thema die Heizung immer auf einer gewissen Stufe eingeschaltet bleiben:
Prinzipiell arbeiten Moderne Heizungsanlagen in Abhängigkeit von der Außentemperatur - vorausgesetzt die Anlage ist richtig programmiert - was bedeutet, wenn eine gewisse Außentemperatur überschritten wird (idR. 18-20°C), stellt die Anlage selbstständig den Heizbetrieb ein unabhängig in welcher Stellung sich der Raumthermostate befinden. Natürlich können die Kreise auch im Sommer alle über die Raumthermostate abgeschaltet werden um zu vermeiden, falls die Außentemperatur z.B. Nachts einmal unterschritten wird, die Anlage unnötig den Fussboden erwärmt. Hier können durchaus unnötige Heizkosten vermieden werden.

Ob man als Käufer einer gebrauchten Wohnung einen Anspruch auf die Bedienungsanleitung der Heizungsanlage hat kann ich ihnen leider nicht sicher sagen, aber es bieten mittlerweile viele Hersteller auf ihren Internetseiten die Anleitungen als Download an. Oder aber die wenden sich an ihrer Innungsfachbetrieb, dieser kann ihnen sicherlich bei der Besorgung behilflich sein.

Ich hoffe ihnen geholfen zu haben,

Christian Kalkschmied
Installateur- und Heizungsbaumeister

2 Hilfreiche Antwort
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden