So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Brennwerttherme heizt Räume nicht richtig auf

Wir bewohnen Lim Landkreis Fulda seit August letzten Jahres einen vorschriftsmäßig gedämmten 138 qm-Bungalow ohne Keller mit einer Einzelraum-gesteuerten ROTH-FBH (17 Heizkreise, 17 mm Systemheizrohre x-Pert S5 im Zementestrich unter keram. Fliesen), die von der Weishaupt Brennwerttherme WTC 15-A W-PEA mit integrierter Hocheffizienzpumpe versorgt wird. Seit Oktober 2017 betrug der Flüssiggasverbrauch in der zu Ende gehenden Heizperiode im Durchschnitt rd. 65 Liter pro Woche bzw. 260 Liter pro Monat. Das Haus als Ganzes wurde gut warm und wir haben auch nicht gelitten, aber ...

Problem: In Bad/WC (Gesamtfläche 8,3 qm) konnte in der Übergangszeit höchstens eine Raumtemperatur von 20°C und bei Außentemperaturen im Minusbereich von höchstens 19°C erreicht werden, obwohl der Raumthermostat natürlich höher gestellt war. Die aus Komfortgründen gewünschte Normheiztemperatur von 24°C konnte auch nicht annähernd erreicht werden.

In diesem Heizkreis (die beiden über Eck stehenden Heizkreisverteiler befinden sich in der Trennwand des räumlich unmittelbar angrenzenden kl. Abstellraums) sind für Bad und WC zusammen angeblich 65 m Heizrohr (Anbindelänge 5 m) verlegt worden, was nicht mehr geändert werden kann und wohl hingenommen werden muß. Die benachbarten Heizkreise werden im Teillastbetrieb gefahren.

Auslegung lt. "Nachweis des hydraulischen Abgleichs":
Bad (4,70 qm, Heizlast 425 W, Massenstrom 17 kg/h, 48 m Heizrohr);
WC (1,9 qm; Heizlast 145 W, Massenstrom 17,4 kg/h, 17 m Heizrohr), das vom Bad aus über eine geschlossene Türe erreicht wird.
Die offene Dusche (1,5 qm) ist vom Bad aus direkt zugänglich und verfügt über keine FBH.

Frage: Wo liegt der Kern des Problems? Ist hier Abhilfe mit technischen Mitteln möglich?
Könnte mit Einbau eines einstellbaren Differenzdruckreglers oder Austausch der konventionellen Verteiler und Installation voreinstellbarer Heizkreisventile mit integrierter Differenzdruckregelung ("automatischer hydraul. Abgleich") eine zuverlässige Lösung gefunden werden? Was ist zu tun?

Herr S. 12.04.2018

Gasheizung Fußbodenheizung Badezimmer

Ob die Raumheizlasten und die Hydraulik korrekt berechnet und danach entsprechend installiert wurde, lässt sich aus der Ferne schwer beurteilen. Die Volumenströme erscheinen mir jedoch deutlich zu niedrig.
Ebenso ist unbekannt, ob die Restförderhöhe der integrierten Heizkreispumpe ausreichend ist.

Ein „automatischer hydraulischer Abgleich“ ist eine rein plakative Werbung der jeweiligen Anbieter, da es diesen normalerweise nicht geben kann.

Energieeffizienz-Experte / TGA Planung / freier Gutachter
http://www.gesbb-energieberatung.de/

6 Hilfreiche Antwort
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden