So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Fragen zur Aufbauhöhe der neuen Fußbodenheizung im Altbau

Wir würden in einem Altbau (Baujahr 1960) gerne eine (Wasser) Fußbodenheizung im Erdgeschoss verlegen. Darüber sollte idealerweise Pandomo Boden, der einen Zementestrich CT-C25-F4 oder Anhydritestrich CA-C35-F6 benötigt von 3 cm. Problematisch ist in dem Haus die Fußbodenaufbauhöhe, die nur bei ca. 6 cm liegt. Daher hat unser Heizungsbauer uns ein BEKO-EN-F/P System (Schlüter) empfohlen, was aber nicht mit dem Pandomo Boden zusammen geht, weil der Estrich bei diesem System wohl reißt. Wir würden gerne eine zweite Meinung einholen, ob man nicht ein anderes Fußbodenheizsystem trotz geringer Aufbauhöhe verwenden könnte.

Frau W. bei München, 06.03.2018

Fußbodenheizung

Es gibt ein Fußbodenheizungssystem mit einer Aufbauhöhe von nur 25 mm. Vorteile sind sehr geringe Vorlauftemperaturen. Beim Einsatz von Pandomo Bodenbelag sind deren Verlegerichtlinien strengstens zu beachten. Wichtig ist, dass die Ausdehnung des Boden beachtet wird. Wir haben schon einige Pandomo Böden mit Rissbildung gesehen. Diese waren aber laut Gutachter immer durch nicht beachten der Verlegerichtlinien des Herstellers entstanden. Die Untergründe sind da nicht die Ursache.

1 Hilfreiche Antwort
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden