So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Fragen zum "Heizungscheck"

Ich habe im Internet eine Werbung gesehen, da bietet eine Firma einen Heizungscheck an. Ich habe 40 € zu bezahlen, den Rest von ca 290 € übernimmt der Staat. Dauer ca 1 Tag. Ist dies legal? Auf was muss ich achten.

Herr H. bei Meißenheim, 09.01.2018

Gasheizung Ölheizung Heizkörper Energieberater

Ja, dieses Angebot gibt es, und zwar von der Verbraucherzentrale. Dies ist eine seriöse Organisation, die Ihnen einen ausgebildeten Fachmann schickt. Das Ergebnis bekommen Sie mit einer gewissen Verzögerung schriftlich. Wenn Ihre Familie ALG II oder Wohngeld bezieht (einkommensschwache Haushalte) ist der Heizungscheck sogar ganz kostenlos. Dass es das gleiche Angebot auch von Privatfirmen gibt war mir bisher nicht bekannt. Mein Tipp: Wenden Sie sich an die nächstliegende Verbraucherzentrale.

0 Hilfreiche Antwort

... klar geht das. Wenn Teile ausgetauscht werden, die förderfähig sind, doch was genau wird ausgetauscht, wenn der Heizungsmonteuer noch garnicht nachgeschaut hat? Finger weg ... Scharlatane sind ganz groß im Geschäft mit leichtgläubigen Menschen wie Ihnen ;-)

0 Hilfreiche Antwort

Auch ich kenne kein solches Angebot.
Das was im allgemeinen als Heizungscheck angeboten wird umfasst eine Begutachtung der Pumpen, eine Oberflächentemperaturmessung des Kessels und eine Beurteilung über den hydraulischen Abgleich der Anlage. Dauer ca. 1 Stunde. Kosten ca. 100 €.
Der Austausch von Pumpen wird von der BAFA gefördert.
Wenn Sie Ihren Schornsteinfeger bei der nächsten Messung und Ihre Heizungsfirma bei der Wartung fragen, werden Sie das meiste auch so erfahren. Und für die Messung der Oberflächentemperatur: einfach Handauflegen ;-)

0 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ein solches Angebot vom "Staat" ist mir nicht bekannt. Des halb kann ich keine Aussage über die Seriosität dieses Angebots machen. Grundsätzlich gilt dass Förderungen immer vom Kunden zu beantragen sind. Prüfen sie dieses Angebot der Firma deshalb bitte genau wie sich die Kosten zusammensetzen und für welche Kosten wer einen Zuschuss beantragt.

0 Hilfreiche Antwort

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden