So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Brandfestes, dünnes Dämmmaterial gesucht

Es geht um ein Einfamilienhaus, Baujahr 1965.
Eine Satteldachkonstruktion bestehend aus Holzbalken (30cm x 10 cm), aufgenagelter Bretterschalung, die aus architektonischen Gründen von innen sichtbar bleiben sollen, darauf Lattung mit Konterlattung, Plastikfolie (Windschutz) und dazwischen Mineralwolle von 3 cm Stärke als Dämmung. Dazu eine Dachhaut aus kleinteiligen Eternitplatten.

Die Dachhaut und die Dämmung müssen erneuert werden.
Gibt es moderne und brandfeste Dämmmaterialien von nur 3 cm Stärke, sodass die Holzbalken nicht aufgesattelt werden müssen?

Herr D. bei Köln, 27.06.2017

Dach Dämmung
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

Ich verstehe den Aufbau nicht ganz. Wie soll aus architektonischen Gründen die Bretterschalung sichbar bleiben, wenn darauf ein Lattung mit Konterlattung etc. kommen soll? Meinen Sie mit brandfest "nicht brennbar"? Es kommt auf die Konsturktion insgesamt an.

Möglicherweise wäre ein Aufdopplung und Zellulose (z.B. Isofloc LM) ein praktikable Lösung. Die ist zwar nur schwerentflammbar und selbstverlöschend, aber eben nicht Brandschutzklasse A1. Dafür aber im Brandfalle kein Sondermüll.

Als dünnes Dämmmaterial könnte die Wärmedämmfolie ISUM MF14 ggf. interessant sein.

1 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden