So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Energiesysteme verbinden und bestmöglich nutzen: Wer koordiniert mein Projekt?

Wir möchten gerne verschiedene Energiesysteme verbinden und Solarenergie als gewonnenen Strom und für die Heizung nutzen, dazu einen Kachelofen mit Wasserführung montieren und eine Gasheizung als Reserve und für die Nebengebäude installieren.

Wer kann ein solches Projekt koordinieren?

Wo bekommt man ordentliche Speicherbatterien für Solarstrom zum Selbstverbrauch? Welcher Hersteller sind ratsam?

Herr K. bei Neustrelitz, 18.04.2017

Gasheizung Solarthermie Photovoltaik Kamin / Ofen

Kann ich so nicht bestätigen.

Ich habe in meinem Haus saniert/ca 130 m² ein Brennwertgerät Gas 11 kW und einen wasserführenden Kaminofen (wasserseitig 6,0 kW/raumseitig 2,2 kW), der hydraulisch eingebunden ist. Die überschüssige Wärme des Kaminofens wird in einem 300 ltr-Speicher zwischengepuffert und in den Morgenstunden für die Hauptaufenthaltsräume wieder abgerufen, da wir den Kaminofen nur ab ca. 15 Uhr bis 22.00 Uhr betreiben. Das ca. 45 m² Wohnzimmer/Küche, wo der Ofen steht, hat nach Süden eine grosse Fensterfront (ca 10 m²) und wir profitieren ab 10.30 Uhr auch vom solaren Wärmeeintrag. Funktioniert einwandfrei- die Gastherme benutze ich zZt als Spitzenlastgerät und zur Warmwasserbereitung.
Ab Sommer werde ich dann noch 4,5 m² Thermosolar installieren, um auch im Sommer Warmwasser bereiten zu können. Allerdings setzt das ein vernünftiges Energiemanagement (ich nutze zB SmartHome) voraus und ich habe das Privileg, daß ich von zu Hause aus arbeite. Ist also nicht so pauschal zu sagen: rechnet sich oder rechnet sich nicht- kommt immer auf die Umstände an! Photovoltaik halte ich da schon eher für ein Problem, da dies immer mit Speichertechnik verbunden ist und die sind zZt trotz Förderung immer noch teuer. Rechnet sich nur, wenn man ganztägig zu Hause ist und selbst dann...Also mal jemand in Ihrer Umgebung suchen, der so ein Prinzip nutzt und mit den Leuten vor Ort sprechen!

1 Hilfreiche Antwort
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

Eines kann ich fast garantieren: Ihre Absicht bzw. Vorhaben wird ein wirtschaftliches Groschengrab!
Bei Solarenergienutzung sollte man zudem zwischen STA und PVA deutlich differenzieren.
STA lohnt in EFH/ZFH wirtschaftlich meist nicht. PVA macht vordergründig Sinn, wenn der WE eine WP ist (hoher Eigenverbrauchsanteil).

Je mehr Komponenten an der Wärmeerzeugung für Heizung und WW-Bereitung beteiligt sind, je schlechter die Wirtschaftlichkeit insgesamt.

Tipp:
Suchen Sie sich einen verkaufsunabhängigen TGA Planer, der gleichzeitig Energieberater ist.
Seien Sie bei Heizungsbauern skeptisch, die Ihnen selbstverständlich Alles gern verkaufen möchten!

1 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden