So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Kann innerhalb von 4 Monaten der Wärmetauscher verkalken oder oxydieren?

Vor eineinhalb Jahren wurde eine neue Junkers Brennwerttherme (30 kw) für die Fußbodenheizung (35 Jahre alt) installiert. Nach 11 Monaten war vermutlich der Wärmetauscher verstopft, denn der Druck um die hydraulische Weiche zu überwinden reichte nicht aus. Dann wurde der Wärmetauscher für 1260 Euro ausgetauscht. Die Heizung funktionierte wieder einwandfrei, aber nur ca. 2 Monate lang. Dann wurden nicht alle Räume warm und jetzt, nach 4 Monaten, tritt dasselbe Problem wieder auf. Die Therme heizt hoch über 87 Grad und geht aus. Die Fußbodenheizungsrohre wurden, von der Therme getrennt, öfter gespült und enthalten jetzt quasi Trinkwasser, das eine Härte von 13 dh hat. Kann innerhalb von 4 Monaten der Wärmetauscher verkalken oder oxydieren? Besteht ein Garantieanspruch gegenüber dem Heizungsinstallateur oder Junkers?

Herr H. bei Neuwied, 09.04.2021

Gasheizung

Extrem großes Thema. Da wäre ein Telefonat zielführender. Die Anlage ist vom Konzept schlecht aufgebaut. Eine Systemtrennung wäre erheblich besser ein Magnetitabscheider unverzichtbar und die Zugabe eines Inhibitors fringed zu empfehlen. Zudem sollte geprüft werden, ob die Fussbodenheizung verschlammt ist...

0 Hilfreiche Antwort

Jetzt weiterlesen

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden