So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Starke Kondenswasserbildung nach Erneuerung der Fenster: Was kann ich tun?

Ich habe in ein 1955 gebautes Haus in der unteren Wohnung im letzten Jahr neue Fenster mit einer zweifach Verglasung einbauen lassen. Seitdem beschlagen die Fenster im unteren Bereich an Tagen mit einer Außentemperatur von < 2° C. Diese Erscheinung tritt morgens auf, wenn die Heizung erst noch die 21° C Raumtemperatur erreichen muß. Die Außenwände sind zweischalig mit einer Luftschicht von 6 cm und nicht isoliert. Man hat mit seinerzeit empfohlen keine dreifach Verglasung zu nehmen, da dann das Problem der Kondenswasserbildung auftritt. Jetzt habe ich es aber schon bei einer zweifach Verglasung.
Was kann ich tun? Bin ich falsch beraten worden?

Herr J. bei Gütersloh, 31.12.2016

Fenster Dämmung

Hallo,
es hätte im Vorfeld des Fensteraustausches ein lüftungstechnischer Nachweis nach DIN1946 erstellt werden müssen. In Ihrem Fall denke ich, dass der Austausch nicht ohne lüftungstechnische Maßnahmen hätte erfolgen sollen (Fensterfalzlüfter o. ä.). Das Kondensat weißt auf eine zu geringe Lüftung hin, die entweder durch Sie oder technische Maßnahmen erhöht werden sollte. Jedoch ist eine "Ferndiagnose" schwierig, die Ursachen sind i. d. R. vielschichtig.
Bei Fragen, einfach Kontakt aufnehmen!

Beste Grüße, Tim Johanning



tj-DÄMMTECHNIK
Zertifizierter Fachbetrieb für Einblasdämmung & Energieberatung

Kerkenbrock 46
33824 Werther

Tim Johanning
Bauingenieur & Gebäudeenergieberater

Mail. info@tj-daemmtechnik.de
www.tj-daemmtechnik.de

30 Hilfreiche Antwort
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden