So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Feuchtigkeit im Betonboden

Zur Dichtheitsprüfung mussten wir unseren Kontrollschacht öffnen und stellen fest, dass der Betonboden feucht ist, die Feuchtigkeit aber nicht aufsteigend in die Betonwände zieht. ( ein Foto könnte ich Ihnen übermitteln). Da jetzt der Kellerraum stark nach feuchtem Zement riecht, würden wir den Boden gern überdecken, um den Geruch los zu werden.
Frage: welches Verfahren empfehlen Sie?

Herr H. 23.09.2020

Energieberater Architekt Estrich

Die Frage ist, woher die Feuchte kommt? Haben Sie den Revisionsschacht geöffnet und die Feuchtigkeit dringt in den Beton, bzw. wird der Raum zum Teil überflutet? Sie sollten der Ursache auf den Grund gehen. Das die Feuchtigkeit nicht die Wände hoch zieht heißt, das die Horizontalsperre wohl funktionstüchtig ist. Wenn die Kellerräume nicht einer besonderen Nutzung unterliegen, würde ich Ihnen vorschlagen als erstes die Feuchtigkeit abtrocknen zulassen und immer kräftig zu be- und entlüften. Nach dem sich die Räume auf ein Normalniveau eingestellt haben, können Sie die Oberfläche wie Sie wollen mit einem Oberboden belegen. Ich denke das dieses Vorgehen sinnvoller ist als mit irgendeiner Chemie zu arbeiten.

0 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden