So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Haus&Co Service: Finden Sie Ihren Photovoltaik-Installateur unter 040 / 299960927

Zweiwegerichtungszähler oder dritter Zähler?

Die Aussage von Ihnen ist leider nicht ganz richtig und verwirrt:

Aussage:
„Der Zweirichtungszähler (auch: Zweiwegzähler oder Zweiwegezähler) kommt in der Photovoltaik zur Bestimmung des Eigenverbrauches zum Einsatz. Ein Zähler misst wie bei einer Anlage zur Volleinspeisung die von der Anlage erzeugte Strommenge“

Hintergrund:
Ohne einen zusätzlichen dritten Zähler bzw. die Angabe vom Wechselrichter selbst über den erzeugten Strom kann niemals eine Bestimmung des selbst verbrauchten Stroms erfolgen.

Wenn der erzeugte Solarstrom ganz oder zum Teil selber verbraucht wird, wird nicht mehr alles komplett ins Netz eingespeist, sondern nur die Differenz aus dem erzeugten und dem selbst verbrauchten Solarstrom. Um diese Differenz zu ermitteln, ist eben der zusätzliche Zähler notwendig. Somit müssten drei Zähler zum Einsatz kommen oder der Wert vom Wechselrichter direkt ausgelassen werden.

Zähler:
1.Der normale Bezugsszähler für den Strom aus dem Versorgungsnetz
2.Der Einspeisezähler für den ins Netz eingespeisten Solarstrom
3.Der Ertragszähler (PV-Zähler) für den gesamten produzierten Solarstrom

Herr S. bei Solms, 22.05.2020

Photovoltaik

Jetzt weiterlesen

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Haus&Co Service:

Kontakt zu Photovoltaik-Betrieben in Ihrer Umgebung:
040 / 299960927

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden