So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Wie effektiv ist Deckenheizung?

Wie effektiv ist Deckenheizung?

Herr C. bei Bonn, 14.02.2020

Heizkörper Fußbodenheizung

Eine Deckenheizung hat einige Vorteile. 1. Sie reagiert viel schneller als eine FBHZ. 2. man muß die Heizung ganz anders als ein anderes System betrachten, da es sich um Srahlungswärme handelt. 3. Man kann mit der Deckenheizung auch kühlen ( muß mit der Anlage möglich sein, zb mit einer Wärmepumpe die Heizen und kühlen Kann.
Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung

1 Hilfreiche Antwort

Sehr gut, die Strahlen heizen sehr schnell auf, in kalten Räumen ca. 20 Minuten, sie wirken wie die Sonnenstrahlen und erwärmen alles was Feutigkeit enthält
angenehm , außerdem spart man Enchergie über 15 % - 20 % weil auch die Raumtempertur um bis 3° C tiefer eingestellt werden kann. Pro °C sollen es bis zu 6% sein. Es wird alles erwärmt was Feuchtigkeit enthält. ( Vergleich aus Mikrowelle ein glasierter Teller enthält keine Feuchtigkeit und wird in der Mikrowelle nicht heiß, einen
unglasierten Teller kann man nicht ohne Schutz anfassen ). Deckenheizung trägt ca. 5 cm auf, Unterfläche zum Raum Rigipsplatten die gestrichen oder tapeziert werden können. - Die Wärme bleibt nicht wie angenommen unter der Decke sondern gehen die Wärmestrahlen immer nach unten bis sie auftreffen. Je feuchter
die aufgetroffenen Flächen sind um so mehr nehmen sie die Wärme auf !!! Der Mensch besteht ca 70% aus Feuchtigkeit und empfindet die Wärmestrahlen wie Sonnenstrahlen nur nicht so extrem, als sehr angenehm. Deckenheizung ist nicht neu, die gab es schon vor 80 Jahren, nur die Anwendung ( Installation ) ist entscheident. Bei Großobjekten ( Hallenbau ) werden Deckenstrahlheizplatten in Höhen 10 m, 15 m und mehr über dem Fußboden installiert und beheizen nur die Arbeitsplätze und nicht das Umfeld ! ((( Ein nachteiliges Image war in den 60er Jahren entstanden, weil man dort
Heizschlangen in der Betondecke eingebracht hatte, da blieb die Wärme hauptsächlich unter der Decke und die Strahlung fehlte )). Bei heute unter der Decke
installierten Deckenheizelementen kennen wir nur noch die gut funktionende Strahlung. Zur Info es gibt elektrisch betriebene Heizplatten ( Bilder, Spiegel ect.)
die unter der Decke oder an Wänden installiert werden. Die Wärmestrahlen erwärmen dann alles in oben beschriebener Form, da spielt das Heizmedium wie
hier Strom und sonst Heizungswasser keine Rolle. Die Dinge funktionieren einwandfrei.

0 Hilfreiche Antwort

Jetzt weiterlesen

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden