So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Stromverbrauch steigt durch neue Wärmetauschstationen?

Ich bin Besitzer von einer Eigentumswohnung in einer älteren Wohn Anlage,für 6 Reihenhäuser in der Anlage wurden Wärmetauschstationen eingebaut um Heizkosten zu sparen, was auch der Fall ist. Meine Frage ist? Kann der Allgemeinstrom durch diese Wärmetauschstationen um das doppelte steigen das die Hausverwaltung auf diese Anlage zurückführt. Was brauche ich Strom für einen Wärmetauscher.

Herr H. bei Sindelfingen, 22.07.2019

Gasheizung Energieberater

Normal werden solche Entscheidungen in der Eigentümerversammlung besprochen. Eine Wohnungsübergabestation mit Wärmetauscher stellt 365 Tage im Jahr an jeder einzelnen Wohnung Energie zur Verfügung. Die hat den Vorteil, dass die Hygiene im Vordergrund steht. Dadurch verlagern sich Kosten auf die Stromseite, weil die Pumpen ja ständig laufen. (berechenbare Kosten)
Dafür ist es keine Trinkwassergroßanlage, die regelmäßig beprobt werden muss. Sollten dann Verunreinigungen, z.B. Legionellen entdeckt werden, entstehen nicht voraus kalkulierbare Kosten, bis hin zu einer eventuellen Nutzungsuntersagung.

Schauen Sie einfach wie sich der Verbrauch entwickelt, vielleicht erklärt sich der erhöhte Stromverbrauch durch die bei dem Umbau eingesetzten elektrischen Maschinen.

Eine gute Zeit mit Ihrer neuen Anlage

0 Hilfreiche Antwort
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden