So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Heizen mit Strom: Wärmepumpe oder Infrarot Heizungen?

Wenn ich mit Strom heizen will: Wie steht es mit Wärmepumpen und Infrarot-Heizungen? Was ist da zu bevorzugen?

Herr I. bei Schwerin, 28.06.2019

Wärmepumpe Elektroheizung

Wenn wärmepumpenfreundliche Randbedingungen realisiert werden können, dann WP. Aus einer kWH Strom werden 3..5 kWh thermisch nutzbare Energie.
Bei Strom ist das Verhältnis lediglich 1:1!

http://www.gesbb-energieberatung.de
Um wirtschaftlich und CO2-arm zu sein, müssen Anlagen für Heizung und WW-Bereitung fachgerecht dimensioniert werden!
Ohne fachgerechte Anlagendimensionierung sind Energieausweise nicht rechtskonform.

0 Hilfreiche Antwort

Bei der Wärmepumpe müssen Sie folgende Faktoren berücksichtigen:
-eine Bohrung muss erstellt werden 80-100 Meter Tief.
-eine Pumpe mit hoher Durchflussmenge muss installiert werden und permanent laufen um das Medium in 100 Meter um ein paar grad zu erwärmen.
-hohe Stromkosten und hohe Anschaffungskosten + Wartungskosten enstehen.

Ganz im Gegenteil zu Infrarotheizungen. Hier liegen Sie im Durchschnitt bei 250€ Anschaffungskosten pro 25m2 Wohnfläche.
Stromkosten entstehen hier Natürlich auch aber unsere Infrarotheizungen haben einen Wirkungsgrad von 99% Keine Wartung und bis zu 7 Jahre Garantie. Mit Nachtstrom/Heizstrom können auch noch Kosten gespart werden.

0 Hilfreiche Antwort

Jetzt weiterlesen

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden