So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Elektrische Fußbodenheizung für Sommermonate

Wir haben Zimmer im Souterrain, bzw. Keller. Kann man diese Zimmer im Sommer durch eine elektrische Fußbodenheizung gespeist von Sonnenenergie trocken und gut bewohnbar machen. 3 Räume je 25 qm (also insgesamt 75qm). Geht das überhaupt? Was ist dazu notwendig und wie kostspielig ist das?

Frau A. bei Oberursel, 31.08.2016

Elektroheizung Heizkörper Fußbodenheizung

Grundsätzlich ist das zwar möglich, aber ob das energetisch und wirtschaftlich sinnvoll ist, kann nur im Einzelfall geklärt werden. Als erstes muss festgestellt werden woher die Feuchtigkeit kommt, dann muss die Menge des Feuchtegrades bzw. -eintrag ermittelt werden. Danach muss auf Grund des bauphsykalischen Zustandes der Wärmebedarf bzw. Nutzenergiebedarf ermittelt werden.
Erst dann kann eine Lösung erarbeitet werden, diese besteht meist aus mehreren Maßnahmen und verschiedenen Lösungsansetzen.
Fehler oder falsche Ausrüstung können gerade und sehr oft in diesem Bereich zu einer Verschlimmbesserung führen, in manchnen Fälle sogar im schlimmsten Fall zur Schädigung der Bausubstanz, was sich aber leider erst nach Jahren zeigen kann.
Zu den zwei vorgehenden Antworten kann ich mich nicht äüßern, da ich die Produkte nicht kenne, was mir dabei Kopfschmerzen bereitet, das bei beiden Angaben nicht der Bezug angegeben wird. Strom hat keinen Wirkungsgrad nur die Produktion von Strom und da kommt es darauf an wie er hergestellt wird oder wie die Anlage aufgebaut ist, also wie gut sie die eingebrachte Energie umsetzt in Wärme- bzw. Nutzenergie. Auch bei der Zweiten Antwort fehlt der Bezug physikalisch kann nicht mehr Energie entnommen werden als reingesteckt wird, das ist ein feststehendes Naturgesetz, also das 9fache in Bezug auf was?
Eine pauschale Aussage über die möglichen Kosten ist, ohne eine ordendliche Bestandsaufnahme so nicht möglich.

1 Hilfreiche Antwort
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

Wir bieten keine Elektrofußbodenheizung, sondern nur Elektro-Heizkörper an. Diese sind jedoch vom Verbrauch günstiger als jede wassergeführte Öl- oder Gasheizung, da muss ich Herrn Schlechter (unten) widersprechen. Unsere Elektroheizkörper nehmen z. B. 200W auf und geben das 9fache an thermischer Energie ab!

Sind denn schon Leitungen für Fußbodenheizung gelegt?
Woher kommt überhaupt die Feuchtigkeit? Dem muss man zuerst auf den Grund gehen!

1 Hilfreiche Antwort

Aus energetischer Sicht ist eine Beheizung mit Strom sehr kostenintensiv . Strom hat einen Wirkungsgrad von 33 % . Des weiteren ist der Aufwand eine Elketrofussbodenheizung einzubauen mit wesentlich höheren Kosten verbunden , als wenn dies mit einer wassergeführten F B H gemacht wird . Ich würde Ihnen davon abraten .

1 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden