So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Wärmepumpe + Solaranlage sinnvoll?

Ist es wirtschaftlich und technisch sinnvoll, eine Wärmepumpenheizung mit einer Solaranlage zu kombinieren?

Herr S. 15.10.2018

Wärmepumpe Solarthermie Photovoltaik

Die Wärmepumpen WLW 196i IR/AR von Buderus bieten die Möglichkeit, den solaren Stromertrag im Sommer aus der Photovoltaik zu nutzen. Sobald eine bestimmte elek.Leistung aus an Solarstrom verfügbar ist, wird diese an die Wärmepumpe übertragen. Dazu schaltet die Wärmepumpe den Kompressor ein und überträgt die Energie in die Warmwasserbereitung bzw. das Heizsystem. Über die Offsetfunktion der WP ist diese von 0 bis 5°C einstellbar. Der Vorteil dieser Funktion: Es wird ein hoher Anteil an teurer Antriebsenergie aus dem öffentlichenStromnetz eingespart.
Weitere Informationen zum Produkt finden Sie unter:
https://www.buderus.de/de/produkte/catalogue/alle-produkte/102589_logatherm-wlw196i-ar

6 Hilfreiche Antwort
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

Ich gehe bei Ihrer Frage davon aus ,daß Sie eine Solarthermie-Anlage meinen. Es ist durchaus äußerst sinnvoll eine Wärmepumpenanlage mit Solarthermie zu koppeln. Für die Brauchwasserbereitung benötigen Sie in aller Regel sowieso einen Pufferspeicher -entweder mit Frischwasserstation oder als Hygienespeicher mit Edelstahl-Wellrohr. Da Heizungsanlagen mit Wärmepumpen sowieso mit großen Heizflächen wegen möglichst niedriger Vorlauftemperaturen betrieben werden sollten,macht sich hier die Unterstützung durch eine thermische Solaranlage sehr vorteilhaft bemerkbar. Hier sind Kollektortemperaturen von 30-35 grad schon eine gute Heizungsunterstützung und der Verdichter der Wärmepumpe kann mit niedrigerer Drehzahl = weniger Strom laufen.
Außerdem wird beides über das BAFA noch sehr gut gefördert.

0 Hilfreiche Antwort

Ja, ganz sicher, da die Wärmpumpe ja eine elektrische Zusatzheizung hat und die sind da nicht allzu knapp bemessen.
Hatte schon Kunden die dann 12-14000kWh pro Jahr verbrauchten. Und die kann man entweder beim EVU teuer einkaufen oder eben selbst für 8-9 Cent herstellen.

0 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden