So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Neuer Kamin gesucht

Ich bin auf der Suche nach einem Kamin. Dieser Kamin soll in einem neuen Haus eingebaut werden. Der Durchmesser des Kamin beträgt 160 mm. Der Raum hat eine Größe von etwas 70 Quadratmeter und soll auch zum Wärmen dienen. Welche Arten von Kaminen gibt es? Gibt es Kamine, die besonders wenig Schmutz verursachen und leicht in der Bedienung sind? Vielen Dank für die Infos.

Frau C. bei Düsseldorf, 07.09.2018

Kamin / Ofen

Da Sie keine Angaben machen welche Heizung als Hauptheizung verwendet werden soll, kann man Ihnen nur bedingt hier einen Tipp geben.

Insofern es sich um einen Neubau handelt würde ich nicht wirklich über den Einbau eines Kaminofens nachdenken.
In kürzester Zeit wird sich das Gebäude überhitzen und es macht keinen Spass mehr den Ofen zu benutzen.

Eine wesentlich interessantere Lösung ist die Verwendung eines Pelletofens. Mit etwas mehr finanziellem Aufwand bei der Anschaffung können Sie auch über einen wassergeführten Pelletofen nachdenken, der dann zur Heizungunterstützung verwendet werden kann. Die Vorteile eines solchen Systems, Pelletöfen können deutlich niedrigere Temperaturen erzeugen als Kaminöfen, da diese besser modulieren, also die Leistung nach unten regeln können. In Bezug auf den angesprochenen Schmutz hat ein Pelletsystem auch deutliche Vorteile. Durch die automatische Steuerung ist die Verbrennung auch immer optimal geregelt, was bei Kaminöfen oft nicht der Fall ist, da es hier auf das Geschick und eine gute Einweisung des Nutzers ankommt.

Sollten Sie das Brennmaterial selber produzieren wollen, sind Pellets leider keine Option.

0 Hilfreiche Antwort
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

Es ist sehr wichtig, das der Kaminofen an ihren Wärmebedarf angepasst ist. Um eine genaue Dimensionierung zu bekommen, benötigt man die U-Werte ihres Hauses. Wenn es neu ist, hat es sicherlich gute U-Werte und
eine Verglasung < 0,7 (k-Wert). Da ist ein Ofen mit 8 KW evt. schon überdimensioniert. Kaminöfen haben auch noch einen großen Nachteil im Bezug auf Effizienz. Das bedeutet, durch die geringe Aufheizmasse bedingt, heizt man zum großen Teil die Straße und
nicht die eigenen Räume. Besser als ein Kaminofen ist ein Grundofen. Eine einzige Holzbefüllung reicht für einen ganzen Tag.
Wenn man den Ofen abends noch einmal füllt, bedeutet das 24 Std. langsam abgegebene Wärme mit einem Bruchteil von dem Holz,
das beispielsweise ein Kaminofen benötigt. Ein weitere Nachteil von Kaminöfen ist die mangelnde Dichtigkeit. So zieht so ein Ofen Falschluft, und ist deshalb nicht mehr vernünftig regelbar.

0 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden