So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Mehrere Wechselrichter ab 4,6 kWp?

Ich habe eine PV Anlage mit 18 Modulen in 2 Stränge verteilt. Ein Strang hat ein bisschen Verschattung. Die gesamte Leistung ist 4,95 kWp. Hier habe ich gelesen, dass ab 4,6 kWp man mehrere Wechselrichter braucht. Bin ich dann nicht richtig wenn ich nur einen Wechselrichter nehme mit 2 MPP Tracker?.. es wird 1 phasig eingespeist in ein Netz mit 230V. Das Projekt ist in Indien. Danke für Ihre Hilfe. (Es gehört zu einem Projekt de TH Köln von dem 6ten Semester des Studiengangs Erneuerbare Energien).

Frau U. bei Köln, 02.07.2018

Photovoltaik

Sie müssen sich über die Netzbedingungen von dem Standort in Indien informieren.
Es gibt gute Wechselrichter mit 2 unabhängigen MPP Trackern welche diesen Bereich problemlos abdecken können, sowohl 1 Phasig wie 3 Phasig.
Worauf sie noch achten müssen ist,wie groß der Toleranzbereich des Netzes in Indien ausgelegt ist.
Ich könnte mir vorstellen das das Netz nicht so stabil ist wie in Europa.

0 Hilfreiche Antwort
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

... alle nicht zuende gelesen.

Projekt ist in INDIEN ! Da interessieren die deutschen Bestimmungen zur Schieflast >= 4,6kVA überhaupt nicht !

Erstmal sollten dann die Nebenbedingungen im Netz dort klar sein - oder wird das eine Inselanlage ?

Grundsätzlich sollte die Verschattung auf einen einzelnen Tracker und der Stran dann nicht so lang gewählt werden, wie der unverschattete Strang. Ein WR - abgestimmt auf die lokalen Vorschriften (!) - mit 2 Trackern ist da sicherlich eine Lösung.

0 Hilfreiche Antwort

Wenn ein Strang etwas Verschattung hat, würde ich auch einen WR mit zwei MPP Trackern einsetzen. Hier in Deutschland (Europa ?) möchte man keine Phasenschieflast von mehr als 4.6 kWp deshalb speisen viele WR ab ca. 5 kW dreiphasig ein. Ob diese Forderung in Indien auch besteht wage ich zu bezweifeln, wäre aber zu klären.
Eventuell steht am Einspeisepunkt eh nur eine Phase zu Verfügung ? dann wäre das eh nur eine theoretische Diskussion.
Es gibt aber einige Wechselrichter die 5kW "können" und einphasig einspeisen, die wären dann ideal.

0 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ich würde auf 2 wechselrichter und auf 2 Phasen gehen oder auf ein WR mit Starkstrom 3 Phasen mit 2 x MPP , die mit
Module mit Schatten sollten mit optimieren / Sma gelb / ausgestattet sein.

0 Hilfreiche Antwort

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden