So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Probleme mit Nachtspeicherbetrieb

Ist es erlaubt den Nachtspeicher noch in Betrieb zu haben? (WSP 209, WSP 309) es gibt mehrere 409 509,609,709
Also ich Miete eine Wohnung, und habe ein Problem mit der Wärme, manchmal ist sehr heiß und man bekommt Kopfschmerzen oder manchmal wird es kalt obwohl es gleich eingestellt war - soll ich es meiner Vermieterin sagen? Sie müsste neue Heizung installieren lassen? Oder an manchen Tagen kommt Wärme überhaupt nicht und ich friere ohne Ende muss mich mit Wärmflasche wärmen. Können Sie mich bitte beraten was ich tun soll?

Frau A. bei Neckarsulm, 08.02.2018

Elektroheizung

Vielen Dank für Ihre Anfrage, gerne nehme ich dazu Stellung und hoffe, es kann Ihnen weiterhelfen...

Grundsätzlich sind Nachtspeicherheizungen noch erlaubt, aber sie werden immer häufiger durch modernere Heizsysteme ersetzt, die dann zum einen deutlich sparsamer sind und zum anderen viel angenehmer und flexibler in der Bedienung.

Das Problem bei den - insbesondere den älteren - Nachtspeicheröfen ist, dass Sie stets den Wetterbericht im Auge haben müssen, um die Öfen vorab auf die richtige Einstellung zu bringen. Die Nachtspeicherheizung kann ja nur eine bestimmte Zeit während der Nacht laden und speichert die Wärme im eigenen Körper (das sind die schweren Schamott-Steine im Inneren, wo die Wärme gespeichert wird).
Dann wird ja gegen Morgen meist der Strom auf der Heizstromleitung abgeschaltet und die Öfen geben über den Tag verteilt ihre gespeicherte Wärme ab. Wenn die Voreinstellung richtig war, haben Sie es dann auch bis zum Abend angenehm und es ist "kuschelig" warm. Haben die Heizungen zu viel geladen, wird es zu warm und Sie können sie nicht regulieren. Es bleibt ihnen nichts übrig, als die teure Wärme übers offene Fenster hinaus zu lassen, um Hitze und Kopfschmerzen zu vermeiden.
Haben sie dagegen zu wenig lange geladen in der Nacht, ist irgendwann die gespeicherte Wärme aufgebraucht und es wird kalt - nachladen geht dann erst wieder in der nächsten Nacht...

Ein weiteres Problem ist auch die stickige Heizungsluft, die mit der Nachtspeicherheizung entsteht - die warme Luft steigt auf, Staubpartikel gehen mit hoch und belasten die Atemwege, unter der Decke ist es einige Grade wärmer als am Boden, die Folge ist ein heißer Kopf und kalte Füße... und die Luft im Raum wird trocken.

Ganz anders ist dies hingegen mit einer modernen Infrarotheizung, die mit wenig Aufwand die alten Nachtspeicheröfen ersetzen kann. Infrarotheizungen benötigen aufgrund eines anderen Heizprinzips weit weniger Energie - die Heizkosten sinken um 30 - 50% - und es entsteht eine gleichmäßige, sehr angenehme Wärme, die natürliche Luftfeuchtigkeit bleibt erhalten.

Gerne erstelle ich Ihnen unverbindlich eine Wärmebedarfsberechnung mit den möglichen Verbrauchskosten und ein unverbindliches Angebot, das Sie Ihren Vermietern vorlegen können. Vielleicht sind diese ja dafür aufgeschlossen, eine Modernisierung vorzunehmen und damit auch die Wohnungen aufzuwerten und es Ihnen sparsamer und angenehmer zu machen. Nehmen Sie dafür gerne Kontakt mit mir auf.

0 Hilfreiche Antwort
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden