Archiv

Diebstahlregister erfasst gestohlene Solarmodule

Hier können die Solarmodule mit Typbezeichnung, Fabrikationsnummer und Ort des Diebstahls eingetragen werden. Wer gestohlene Solarmodule in das Diebstahlregister eintragen lassen will, kann dem SFV schriftlich das Fabrikat, die Typenbezeichnung und die Fabrikationsnummer(n) der gestohlenen Solarmodule zur Aufnahme im Register mitteilen. Eine Kopie der Strafanzeige ist beizulegen.

Misstrauen ist angebracht, wenn Solarmodule ohne Originalverpackung angeliefert werden. Wir empfehlen allen Käufern von Solarstromanlagen, die Fabrikate, Typbezeichnung und Fabrikationsnummern aller Solarmodule

– mit den Verkaufspapieren zu vergleichen,
– im Diebstahlregister nachzuprüfen, ob sie evtl. als gestohlen gemeldet sind,
– sie schriftlich zu notieren, um im Fall eines Diebstahls die Module genau benennen zu können.
– und erst dann die Solarmodule in ihrer Anlage einbauen zu lassen.

Der SFV übernimmt keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit der im Register veröffentlichten Informationen. Das Diebstahlregister erreichen Sie hier.

Quelle: Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.