Archiv

Deutschlands größte Vakuumröhrenkollektor-Anlage wird in Hamburg gebaut

Solarthermie-Großprojekt findet Platz auf ehemaligem Luftschutzbunker

In Hamburg-Wilhelmsburg soll im kommenden Jahr Deutschlands größte Solarthermieanlage eingeweiht werden. Die Besonderheit der rund 1.350 Quadratmeter großen Kollektorfläche ist, dass es keine gewöhnliche Freiflächenanlage sein wird. Die Vakuumröhrenkollektor-Anlage steht auf dem Dach eines alten, seit Kriegsende ungenutzten Luftschutzbunkers. Der frühere Flakbunker auf der Hamburger Elbinsel bot im zweiten Weltkrieg rund 30.000 Menschen Schutz vor Luftangriffen. Jetzt dient er dem Klimaschutzkonzept „Erneuerbares Wilhelmsburg“ zur Generierung ökologisch zuverlässiger Fernwärme und trägt seither den Namen „Energiebunker“.

Biomasse-BHKW unterstützt Solarthermieanlage bei Warmwasser- und Heizwärmegewinnung

Neben der Solarthermieanlage mit Vakuumröhrenkollektoren soll ein biomethanbefeuertes Blockheizkraftwerk (BHKW) gebaut werden. Gemeinsam speisen Solarthermieanlage und BHKW einen Wärmespeicher für insgesamt zwei Millionen Liter Wasser. Aufgrund der Pufferwirkung des Wärmespeichers wird eine erhebliche Reduktion der zu installierenden thermischen Erzeugerleistung von 11 auf 6,5 Megawatt erzielt. Somit wird der wirtschaftliche Einsatz erneuerbarer Energien innerhalb des Wärmeversorgungskonzeptes ermöglicht. Der Energiebunker wird nach Fertigstellung Warmwasser und Heizwärme für ein mehr als 1,2 Quadratkilometer großes Stadtgebiet liefern.

Vakuum-Röhrenkollektoren nutzen Wasser anstatt Frostschutzmittel

Zum Einsatz kommen Vakuum-Röhrenkollektoren von Ritter XL Solar. Das sogenannte AquaSystem von Ritter XL Solar nutzt Wasser an Stelle von Frostschutzmittel als Wärmträger. Niedertemperaturwärme aus den Speichern schützen die Röhrenkollektoren dann vor Frost. Hierzu ist nur ein Energiebetrag von 2 bis 4% des solaren Jahresenergieertrags notwendig, der durch die Vorteile des Mediums Wasser und durch den exergetischen Mehrwert hoher Arbeitstemperaturen deutlich kompensiert wird. Zudem sind in den Röhren präzise CPC-Spiegel integriert. So wird ein Minimum an Wärmeverlusten erreicht.

Einweihungstermin für Mitte März 2013 vorgesehen

Zurzeit wird das einsturzgefährdete Gebäude saniert, um der Baulast stand zu halten. Zum angesetzten Einweihungstermin Mitte März soll die Solarthermie-Anlage auf dem Energiebunker schlüsselfertig an Hamburg Energie übergeben werden. Der Energiebunker soll dann eine der großen Attraktionen bei der Internationalen Bauaustellung werden. Die Vakuumröhrenkollektor-Anlage ist dann die größte ihrer Art in Deutschland. Die größte Solarthermie-Anlage mit Flachkollektoren steht momentan in Crailsheim. Die 7.500 Quadratmeter große Solarthermieanlage dient dort der Nahwärmeversorgung der Neubausiedlung Crailsheim Hirtenwiesen. Rund 50 Prozent des Gesamtheizwärmebedarfs der Siedlung sollen zukünftig durch die Solarthermianlage gedeckt werden.

Bild: © Ritter XL Solar GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.