Archiv

DLR nimmt Prüfstand für nachgeführte Parabolspiegel in Südspanien in Betrieb

Während sich konventionelle Parabolspiegel in Solarkraftwerken nur um ihre Längsachse drehen, dreht sich der Prüfstand der Kontas um fast 360 Grad. Die Spiegel stehen auf einer drehbaren Plattform, die ihrerseits auf beweglichen Stahlrädern und -schienen befestigt ist.  „Ein Parabolrinnen-Kollektor in einem Solarkraftwerk weist eine andere Orientierung zur Sonne auf, je nachdem in welchem Breitenkreis er steht. Je näher am Äquator, desto steiler trifft die Sonne in diese Rinne. Mit diesem Drehprüfstand können wir jeden Winkel ganz beliebig einstellen – und können so jede beliebige Orientierung eines Kollektors zur Sonne nachfahren,“ so Dr.-Ing. Peter Heller vom DLR-Institut für Solarforschung.

Der Kontas-Teststand gehört zum Test- und Qualifizierungszentrum für konzentrierende Solartechnik (QUARZ) mit Hauptsitz beim DLR in Köln. Durchgeführt werden die Tests im Auftrag von Herstellern aus der Solarthermie-Branche.

Bild: © DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.