So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Logo JB Heizung Elektro Sanitär
JB Heizung Elektro Sanitär
Borcheltsweg 2, 49545 Tecklenburg-Brochterbeck
054557217

17 Antworten, zuletzt 31.01.2020

Antworten gegeben in

Solarthermie, Kamin / Ofen, Fördermittelberatung, Fertighaus, Massivhaus, Wärmepumpe, Gasheizung, Holzheizung, Ölheizung, BHKW, Dach, Dämmung, Elektroheizung, Fußbodenheizung, Brennstoffzelle, Badezimmer, Gas, Pelletheizung, Architekt, Photovoltaik



Diese Kosten müssen generell vom Anschlußnehmer (Kunde) übernommen werden. Je nach dem, in welchem Versorgungsgebiet sie wohnen, sind die Preise hierzu sehr unterschiedlich. So erstellt zB. die Westnetz zur Zeit noch die Gasanschlüsse bis 30 meter für 0.- Euro.
Manche Stadtwerke subventionieren diesen zur Zeit mitz bis zu 1000.- Euro...
Bitte wenden Sie sich hierzu an Ihren Installateur oder auch Ihren Gasversorger.

0 Hilfreiche Antwort

Eine echte Alternative ist da wohl nur die Umstellung auf eine Gasheizung. Hier lägen die Heizkosten dann nur rund bei gut einem Viertel der jetzigen Kosten. Somit bei rund 80.- Euro im Monat. Gerade Vorgestern haben wir eine solche Anlage fertig gestellt. Im Bereich der RWE/ Westnetz gibt es den Gasanschluss zur Zeit für 0.- Euro. Die KFW Bezuschußt solch eine Maßnahme mit 15% (Bei Antragstellung noch in 2018)
Alternativ können Sie das ganze über die KFW auch zu rund 0,9% per Anno bei 100% Auszahlung über 10 Jahre fest über die KFW finanzieren
PS: Die ganze Umstellung hat nur 7 Tage in Anspruch genommen, die Kundin ist restlos begeistert (endlich mal alles richtig warm :-))
Bei Interesse rufen Sie mich an!

0 Hilfreiche Antwort

Guten Morgen! Ich kenne das Getspeed- System nicht. Sonst ist es so leider nicht möglich. Wenn, dann müssen laut Gesetzgeber alle Thermen gleichzeitig gegen Brennwertheizungen getauscht werden. Alternativ können auch neue Brennwert-Anlagen mit separater Abgasleitung durchs Dach montiert werden. Dennoch erlaubt der Gesetzgeber den Austausch von vorhandenen "Heizwert- Geräten mit Strömungssicherung", somit ohne Abgasventilator gegen neuen Heizwertthermen. Hier müssen also nicht zwangsläufig Brennwertgeräte mit neuem Abgassystem eingesetzt werden.

1 Hilfreiche Antwort

Das BHKW wird im Jahr rund 1500liter Heizöl mehr als die alte Ölheizung verbrauchen. Dafür bekommen Sie dann rund 12500kwh Strom, der einen Wert von rund 3500Euro hat. Zusätzlich gibt es noch den KWK- Bonus (rund 750.- Euro) und die Energiesteuer (rund 250.- Euro) vom Staat.
Die Wartungskosten der Anlage liegen bei rund 850.- Euro pro Jahr bei 15Jahren Vollgarantie.

1 Hilfreiche Antwort

Guten Morgen! Wir führen zwar keine Neubauarbeiten aus, aber grundsätzlich gilt:
-Die meisten Förderanträge sind vor Vorhabensbeginn zu stellen (außer BAFA)
-Die Bafa fördert allerdings nur Anlagen in Bestandsbauten
-Progress NRW fördert ebenso nur in Bestandsbauten (und auch nur in NRW)

Ich würde hier noch einmal beim örtlichen Energieversorger anfragen; oftmals gibt es da noch was.
In manchen Komunen wird auch von der Stadt der Einbau gefördert.
Viele Grüße,
Jürgen Bäumer

1 Hilfreiche Antwort

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Lage & Anfahrt JB Heizung Elektro Sanitär