So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Logo GO BHKW GmbH
GO BHKW GmbH
Iländerhöhe 3, 45239 Essen
0170-8077124

22 Antworten, zuletzt 06.03.2020

Antworten gegeben in

Wärmepumpe, Gasheizung, Solarthermie, Ölheizung, Pelletheizung, BHKW, Elektroheizung, Heizkörper, Photovoltaik, Kamin / Ofen, Energieberater, Architekt, Fördermittelberatung, Gartengestaltung, Flüssiggas, Brennstoffzelle



Der Dachs hat halt den Nachteil, dass er nicht moduliert und nur an/aus kann. Es gibt heutzutage andere BHKW, die eben modulieren und die mann so programmieren kann, dass sie zielgerichtet das E-Auto etc. laden. Außerdem sind 5,5 kW und analog dazu 12 oder 14 kW thermisch für ein BHKW viel zu groß, hier gibt es kleinere BHKW oder aber eine Brennstoffzelle. Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie einfach eine Mail an info@go-bhkw.de

1 Hilfreiche Antwort

Nein, denn entweder würde der PV-Strom ja woanders selber verbraucht oder ins Netz gegen Vergütung eingespeist. Wenn er eingespeist wird, bekommt man etwa 11 Cent. Beim Eigenverbrauch woanders als in der Infrarotheizung spart man 30 Cent. Wenn man nun die Wärme aus dem Ölkessel, wo eine kWh Wärme etwa 8 Cent kostet, durch Wärme aus der Infrarotheizung substituiert, macht man Verlust. Außerdem bringen PV-Anlagen gerade dann, wenn man heizen muss, nicht viel Ertrag...

0 Hilfreiche Antwort

Ein Schlammabscheider ist essentiell zur Einhaltung der Richtlinie VDI 2035, diese hat nichts damit zu tun, ob die Anlage mit Flüssiggas oder was auch immer betrieben wird. Der Schlammabscheider schützt den Wärmeerzeuger vor (sagt ja der Name) Schlamm, somit vor Verschlammung, Korrosion und teuren Schäden. Wer keinen Schlammabscheider einbaut, hat keine Ahnung. Einfach mal VDI 2035 googeln...

0 Hilfreiche Antwort

Warum sollte es dafür Fördermittel geben? Was hat die Allgemeinheit mit Eurem Haus zu tun?

Herr L., 24.07.2019

meine Frage war, ob es Fördermittel zu diesem Zweck gibt. Es geht hier ja um Energie zu sparen,den Schadstoff Ausstoß zu mindern. "Davon ist die Allgemeinheit betroffen". Ich hatte aber mit einer qualifizierten Aussage gerechnet!

4 Hilfreiche Antwort

Jeder Fachbetrieb, der eine von einem Laien verbotenerweise installierte Therme anschließt, ist geisteskrank und mit einem Bein im Gefängnis. An Gas hat der Laie nix zu suchen, dies kann im Extremfall sehr teuer werden

0 Hilfreiche Antwort

Unser Unternehmen ist spezialisiert auf die Planung und Installation von Blockheizkraftwerken, wir haben unzählige Anlage in Hotels installiert. Die Frage ist halt auch, wo denn das Objekt ist. Unser Unternehmen sitzt in 45889 Gelsenkirchen und wir haben zwar ein Einzugsgebiet von 200 KM, aber Deutschland ist ja ein wenig größer....

Infos zu unserem Unternehmen finden Sie auf unserer HP www.go-bhkw.de, kontaktieren können Sie mich unter deus@go-bhkw.de

0 Hilfreiche Antwort

Was ist Wasserkondens? Falls das Kondenswasser aus dem Abgas gemeint ist, kann es nicht über das Dach abgeleitet werden, da es im Winter einfriert. Es muss stattdessen in den Kanal geleitet werden

0 Hilfreiche Antwort

Das Problem ist eher der Pelletkessel, wenn der nicht läuft, kann am Kessel Kondensation und Korrosion auftreten. Für die Bausubstanz ist es nicht schädlich, im Sommer nicht zu heizen. Millionen Leute in D haben im Sommer den Kessel ausgeschaltet oder nur auf WW laufen.

0 Hilfreiche Antwort

Es ist wie hier beschrieben, das BHKW steht, sobald die Wärme nicht mehr abgenommen wird. Alternativ kann man aber eine Brennstoffzelle installieren, diese läuft 24/7 unabhängig von der Wärmeabnahme und produziert im Jahr 13.000 kWh Strom. Infos auf unserer Homepage www.12450.de

Eine BSZ wird noch bis Jahresende mit 12.450 Euro gefördert, so macht sich die Investition schnell bezahlt. Ohne jedoch Kenntnis der genauen Struktur des Objektes (Energieverbrauch Heizung, Wohnfläche, Stromverbrauch) kann man jedoch keinerlei Aussage treffen, was wie für Sie Sinn macht.

0 Hilfreiche Antwort

Wir vertreiben BSZ von Solidpower und können versichern, dass die Anlagen einwandfrei funktionieren. Der BluEGEN wird mit 12.450 Euro gefördert und macht IMMER Strom, egal, ob es kalt oder warm, hell oder dunkel ist. Eine BSZ ist generell sehr interessant und wird noch interessanter, wenn man ein E-Auto hat oder sich in den nächsten Jahren eines anschaffen will.

Beste Grüße
Thomas Deus/Fa. GO BHKW GmbH

Herr B., 30.04.2018

Vielen Dank für Ihre Antwort. Wie lange ist eigentlich die Garantiedauer bei Brennstoffzellen? Gibt es da Unterschiede zu normalen Heizungen?

Die Solidpower-BSZ werden mit 12.450 Euro gefördert, Voraussetzung dafür ist der Abschluss eines Vollwartungsvertrags mit dem Hersteller. Bei Solidpower läuft dieser 10 Jahre und deckt alle nur erdenklichen etwaigen Reparaturen ab.

5 Hilfreiche Antwort

Ja, Dein absehbarer Tod ist unausweichlich und es wird noch schlimmer, wenn der Nachbar zusätzlich einen Diesel fährt, mit EHEC verseuchten Salat anbaut, Schweinegrippe hat und so weiter...

Mal ernsthaft: Was konkret soll Dich denn an der PV-Anlage bedrohen? Über die Optik kann man streiten, aber was konkret soll die PV denn Deiner Gesundheit antun? Die Hysterie in diesem Land wird immer schlimmer...

0 Hilfreiche Antwort

Ich halte diese Lösungen für wirtschaftlichen Unfug. Die Wärmemenge, die das Haus beheizt, wird meist mit Gas oder Öl erzeugt, hier kostet eine kWh 5-7 Cent. Wenn ich nunmehr eine kWh PV-Strom, die ich nicht einspeisen will, zu Heizzwecken nutze, spare ich 5-7 Cent, verliere aber wenigstens 12,31 Cent Einspeisevergütung. Also produzieren solche Lösungen einen Verlust von mehr als 5 Cent.

MfG
Thomas Deus

8 Hilfreiche Antwort

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Lage & Anfahrt GO BHKW GmbH