So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Laminat durch kochendes Wasser geschädigt?

Ich hätte eine Frage und hoffe auf Ihre Hilfe. Mir ist gestern ein Malheur passiert und dabei lief so circa ein Liter kochend heißes Wasser auf meinen Laminatboden. Ich habe es aber direkt mitbekommen und gleich aufgewischt. Bin aber nun dennoch deswegen besorgt.

Reicht diese Menge und Zeit aus, dass Feuchtigkeit oder gar Schimmel unter dem Laminat entstehen kann?

Ist sehr heißes Wasser schlimmer für das Laminat als kaltes; durchdringt heißes womöglich noch schneller die Laminatfugen?
Wäre Ihnen für eine Antwort hierauf wirklich sehr dankbar!

Herr F. bei Essen, 23.11.2017

Laminat Estrich

Ein Liter Wasser, in einem ansonsten normal feuchtem Raum wird keine Schimmelbildung ergeben. Hier ist auch kein Trocknungsgerät notwendig. Der einzige Schaden der Endstehen kann, ist das Quellen ihres Laminat im Bereich der Fugen. Dies hängt von der Qualität ihres Laminat ab. Es gibt sehr gute Laminatböden am Markt wie die, des Hersteller MEISTER aus dem Sauerland, der sogar Feuchtraum geeignete Produkte produziert.

2 Hilfreiche Antwort
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

Da Sie schnell reagiert haben, würde ich mir jetzt keine Sorgen machen. Der Laminatboden würde dann sich ausdehnen oder "verbeugen" wenn die Feuchtigkeit durchgehend vorhanden ist. Wenn Sie dennoch ihre sein möchten, würde ich 24Stunden ein Entfeuchter in dem Raum stellen.

2 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden