So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Haus&Co Service: Finden Sie Ihren Photovoltaik-Installateur unter 040 / 299960927

Photovoltaikanlage mit Brennstoffzelle und Stromspeicher?

Aufgrund der Energiewende möchte ich mein zwei Familienhaus (6 Personen//220qm) gerne modernisieren. Aktueller Stromverbrauch 5.500kWh/Jahr und ca. 38.000kWh Wärmeleistung (3500 qm3 Gas). Ziel wäre eine PV-Anlage über 8.000kWh/Jahr mit einer Brennstoffzellen Heizung Vissmann PT2 inkl. Einen Speicher für den nicht angenommenen Strom zu installieren.

Macht eine solche Investition Sinn, mit dem Hintergrund der Anschaffung von zwei E-Autos und den steigenden Strom und Benzin Preisen
ODER gibt es bessere/effektiver Systeme um Geld zu sparen bzw. Energie Autark kosteneffektiv zu werden !?

Herr S. bei Arnsberg, 10.09.2021

Photovoltaik Brennstoffzelle Wallbox

Die Brennstoffzelle wird ca. 5000 kWh Strom erzeugen die PV-Anlage noch einmal ca. 9500kWh bei einer Modulleistung von 10kWp. Der Stromspeicher sollte genau bemessen werden und ca. 6-10 kWh speichern können. Dadurch wird das Haus ca.
90% der benötigten elektr. Energie selbst erzeugen können. Für die E-Autos wird das aber nicht reichen, aber diese könnten
den im Haus nicht benötigten Strom anteilig laden. Die Gesamtinvestition wird ca. 38500€ nach Abzug der im Moment gültigen Förderung von 11.200€ für die Brennstoffzelle und 2 x 900€ für die Wallboxen betragen.
Die benötigte Wärmeenergie für die Beheizung des Gebäudes wird aber nach wie vor durch Gas erzeugt, wenn auch auf Grund der Brennwerttechnik ca. 20-25% weniger Gas verbrauchen als jetzt. Die Brennstoffzelle benötigt aber auch noch zusätzlich Erdgas. Ich denke das der Gasverbrauch nachher in etwa genau so hoch wie jetzt sein wird.

0 Hilfreiche Antwort

Bei den von Ihnen genannten Energieverbräuchen macht die von Ihnen aufgezeigte bzw. angestrebte Variante, die Kombination einer Brennstoffzelle, einer PV-Anlage mit ca. 7kw/p und einem Batteriespeicher auf jeden Fall Sinn.
Mit der Kombination dieser Anlagen-Elemente, erreichen Sie eine Autarkie von ca. 80-90%.
In Verbindung mit den möglichen Förderungen ist auch eine kurzfristige Amortisation (geschätzt ca. 7-10 Jahre) zu erreichen.
Wir beraten Sie gerne.
Wir haben bereits etliche Anlagen, genau nach dem Schema gebaut und können diese mit der Smart-Grid-Box von Viessmann sehr schön visualisieren und Ihnen aufzeigen.
Schöne Grüße aus Datteln sendet die Fa. Wulfert Bad und Heizung.

0 Hilfreiche Antwort

Jetzt weiterlesen

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Haus&Co Service:

Kontakt zu Photovoltaik-Betrieben in Ihrer Umgebung:
040 / 299960927

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden