So funktioniert Haus&Co Frage stellen Haus&Co

Einblasdämmung in Luftschicht (7cm) sinnvoll?

Dämmung in die Luftschicht einblasen? Ist das sinnvoll?
Das Haus wurde 1968 erbaut.
Die Luftschicht beträgt 7 cm zwischen Klinker und Kalk-Sandstein. Wenn es sinnvoll sein sollte, welches Material sollte verwendet werden? Sollten die Fenster (2-fach-Verglasung) gegen 3-fach-Verglasung ausgetauscht werden? Was gibt es weiteres zu beachten?

Herr R. bei Wyk auf Föhr, 18.01.2019

Fenster Dämmung

Vor dem Ausblasen der Luftschicht sollte auf jedem Fall geprüft werden, ob das Klinkermauerwerk (Klinker, Fugen, Abdichtungen) in Ordnung ist. Auch das Hintermauerwerk sollte vorher überprüft werden, ob es trocken ist. Sollte nach der Überprüfung alles in Ordnung sein, spricht für das Ausblasen der Luftschicht nichts dagegen.

Herr R., 29.01.2019

Vielen Dank für die fachkompetente Antwort. Ich wohne auf Föhr. Könnten Sie rein schätzungsweise sagen was die Gesamtaktion (Mauerwerk überprüfen, einblasen) kosten könnte? Es dreht sich Schätzungsweise um ca. 80 qm wobei ca. 20 qm davon eine Giebelwand bis zum Dach umfassen und abzgl. etwa 8 qm an Fenster und Tür Flächen.

0 Hilfreiche Antwort
Kompetente Handwerker? Finden Sie hier. Jetzt kostenlos Angebote für Ihr Projekt einholen.

Also Ausblasen ist in vielen Fällen meiner Meinung nach nicht sinnvoll . Muss aber jeder selber wissen.
3 Fach kann man machen aber auch hier ist dieses eine reine Geld frage . ich Persönlich als Fensterbauer habe 2 Fach.U wert ca 1.6
Gerne können sie Kontakt zu mir aufnehmen.

0 Hilfreiche Antwort

Keine Antwort mehr verpassen

Jetzt den Haus&Co Newsletter abonnieren und die besten Tipps ab sofort bequem per Mail erhalten.

Ähnliche Fragen

Ihre Frage
an die Experten

Sie haben eine Frage, um die sich besser ein Experte kümmern sollte? Dann haben wir die Antwort für Sie.

Frage stellen

Ihr Wissen
ist gefragt

Sie sind Experte im Bereich Dämmung oder einem anderen Fachgebiet? Dann melden Sie sich an, um Fragen zu beantworten.

Als Experte anmelden